Konfirmanden im Südwesten

konfis im gespraechGruppenfoto des Jahrgangs 2011/2012Bei der Konfirmation sind die Kirchen voll! Viele Familien feiern ganz selbstverständlich das Fest der Konfirmation. Die Konfirmation markiert für die meisten (immer noch) den Übergang zwischen Kindheit und Jugendalter. Die Jugendlichen bekommen während der Konfizeit die Möglichkeit, eine Gemeinschaft zu werden, Kirche und christlichen Glauben kennen zu lernen und sich dazu eine eigene Meinung zu bilden. Am Ende der Konfizeit werden sie in einem Gottesdienst für ihren weiteren Lebensweg gesegnet. Ein Angebot, das viele als wertvoll und prägend erleben.
Hier können Sie sich informieren, was an den verschiedenen Kirchen der Pfarrgemeinde Südwest in Sachen Konfirmandenarbeit los ist. 

Konfirmanden Melanchthon

„Hinweis

Der Konfirmandenunterricht für die 13 – 14 Jährigen unserer Gemeinde findet immer Mittwoch nachmittag statt. Er geht von Juli bis zur Konfirmation im April oder Mai des Folgejahres. Wöchentlich treffen sich die Konfirmanden zum Unterricht an einem Mittwoch von 16 bis 17 Uhr. 

Die Konfirmanden besuchen regelmäßig die Gottesdienste und werden auch sonst in das Gemeindeleben eingebunden. In einem feierlichen Gottesdienst werden sie zum Abschluss konfirmiert. Den Konfirmandenunterricht wird von Pfarrer Gutwein verantwortet.


Konfirmanden Lukas

„Hinweis

Der Konfirmanden-Unterricht in Lukas wird gemeinsam von einem Team und Pfarrer Dr. Jeremias Gollnau als ein abwechslungsreiches Programm gestaltet. Dies setzt sich neben den 6 Konfi-Samstagen aus einem Konfi-Wochenende sowie einigen Exkursionen  (z.B. Moschee, Wohnheim für Behinderte, Bestattungsdienst, …) zusammen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Gemeinsame Gemeindebüro der Pfarrgemeinde Südwest.

Konfis in der Maria-Magdalena-Kirche

„Hinweis

 In unserem jungen Stadtteil dürfen wir jedes Jahr viele Jugendliche zur Konfirmation begleiten.

Die Konfizeit beginnt jedes Jahr Ende Juni. Von da an treffen sich die Jugendlichen einmal pro Monat an einem Konfisamstag. Im Konfi hat man endlich mal Zeit für die großen Fragen des Lebens: Wie stelle ich mir Gott vor? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Was ist mir wichtig im Leben? An den Konfisamstagen selbst wechseln sich Spiele, ruhige und informative Einheiten, Gruppenarbeit und kreative Einzelarbeit ab. Dadurch ist für wirklich jeden etwas dabei. Die Konfizeit schließt Ende April oder Anfang Mai mit einem feierlichen Konfirmationsgottesdienst ab. In diesem Gottesdienst werden Konfis für ihren weiteren Lebensweg gesegnet.

Weiterlesen: Konfis in der Maria-Magdalena-Kirche

Konfirmanden Dietrich-Bonhoeffer

„Hinweis

Wenn ihr etwas über die christliche Religion erfahren wollt, wenn ihr euch im Gespräch und Spiel, im Nachdenken und Betrachten, im Lesen, Singen und Kreativsein mit anderen Jugendlichen und Erwachsenen austauschen wollt, dann seid ihr bei uns an der richtigen Stelle.

Weiterlesen: Konfirmanden Dietrich-Bonhoeffer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok