Diakonie Südwest

diakonie sw

»Menschen helfen Menschen«

Der frühere Hilfsverein der Melanchthongemeinde und der Diakonieverein der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde Weingarten e.V. haben sich am 1. 1. 2012 zum Verein Diakonie Südwest zusammengeschlossen.

Da es aufgrund dieser strukturellen Veränderung auch sonst vieles gibt, was neu sortiert werden muß finden sie vorläufig die aktuellsten Infos auf der Homepage: http://www.diakonie-suedwest.de/
oder wenden sie sich an die Geschäftsführerin des Vereins Stefanie Rausch.

Diakonieverein Johannes

„Hinweis

Evangelischer Diakonieverein Hexental e.V.

– unterstützt diakonische Projekte in der Johannesgemeinde, derzeit insbesondere die pädagogische Arbeit des evangelischen Kindergartens Merzhausen

– ist auch Kooperationspartner der Sozialstation Mittlerer Breisgau e.V.

– Mitgliedsbeitrag: € 25,-- im Jahr

Weiterlesen: Diakonieverein Johannes

Diakonieverein Lukas

„Hinweis

In einem Predigbezirk gibt es viele Aufgaben. Die Landeskirche und die Kirche vor Ort können nicht alle Aufgaben finanzieren in einer Zeit, da die Kirchensteuern rückläufig sind. Ein Predigtbezirk sollte eine Solidargemeinschaft sein, welche Aufgaben übernimmt, die von anderer Seite nicht geleistet werden.

Weiterlesen: Diakonieverein Lukas

Jugendzentrum Dietrich-Bonhoeffer

„Hinweis

 Das Kinder- und Jugendzentrum Weingarten ist eine sozialpädagogische Einrichtung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in ökumenischer Verantwortung der evangelischen Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde und der katholischen St. Andreas-Gemeinde. Träger ist der Diakonieverein Südwest e.V. 
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Kinder- und Jugendzentrums Weingarten

Banner Jugi

Haus Lukas [Luk]

„Hinweis– ein Wohngruppenprojekt für viele Schultern

Haus Lukas e.V. ist ein ambulantes Wohngruppenprojekt für 12 pflegebedürftige Menschen mit oder ohne Demenzerkrankung im Freiburger Stadtteil St. Georgen. Angehörige, Freunde und Ehrenamtliche arbeiten gemeinsam mit Profis am Aufbau und Betrieb einer ambulanten Pflegewohngruppe mit. So können Menschen trotz Hilfe- und Pflegebedarf weiter in ihrem vertrauten Stadtteil bleiben. Teilhabe, Quartiersbezug und Lebensweltorientierung in der Begleitung und Betreuung der in der Wohngruppe lebenden Menschen wird so gesichert.

Weiterlesen: Haus Lukas [Luk]

Mehr als 100 Jahre Geschichte

„Hinweis

Der Hilfsverein der Melanchthongemeinde

Von 1907 bis 1945: Von der Gründung bis zum  Ende  des  Zweiten Weltkrieges

Der „Evangelische Hilfsverein der Melanchthonkirche" entstand unter diesem Namen im Jahre 1928 und ist aus einem am 6. Dezember 1907 durch Pfarrer Heinrich Herrmann gegründeten Unterstützungs-Frauenverein hervorgegangen. Bis 1945 hatte er lediglich die Krankenschwesternstation zu tragen. Bald danach kam die Kindergartenarbeit noch dazu. Zunächst war der Melanchthonkindergarten, unmittelbar nach Kriegsende von Pfarrer Bujard gegründet, im Pfarrhaus untergebracht, wo es aber an vielem fehlte. Anschließend diente eine ehemalige Arbeitsdienstbaracke im Pfarrgarten als Notunterkunft, bis sie dann 1956 ersetzt wurde durch den heute noch stehenden Neubau des Kindergartens. Die Schwesternstation befand sich in einem Einfamilienhaus in der Fichtestraße 23.

Weiterlesen: Mehr als 100 Jahre Geschichte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok