Kleine Historie des Posaunenchores

Unser Posaunenchor wurde 1958 unter Pfarrer Hans-Carl Scherrer gegründet und von Hans Kuberski geleitet. Die ersten Bläser gehörten überwiegend dem Konfirmandenjahrgang 1955 an. Zwei der Gründungsmitglieder sind heute noch aktiv und freudig dabei. Der erste Auftritt fand im November 1958 statt.

Während der Chor im Jubiläumsjahr 2003 aus etwa 15 ständigen Mitgliedern besteht, gab es Zeiten, in denen er, einschließlich Nachwuchsbläser, an die 30 Musiker hatte. Es gab immer Fluktuation, vor allem aufgrund familiärer oder beruflicher Veränderungen, dennoch hat der Chor seit 45 Jahren ununterbrochen Bestand.

Auch die Dirigenten wechselten. Angefangen mit Hans Kuberski, unserem ersten musikalischen Leiter, dann Wolfgang Eilers und Hans Gillhaus. Letzterem haben wir im Hinblick auf unsere Ausstattung mit Instrumenten und die Nachwuchsausbildung in den 60er Jahren einiges zu verdanken. Michael Fröhlich, zu Beginn seiner Tätigkeit bei uns noch ein Schüler, hat den Chor mehrere Jahre selbstbewusst und energisch geleitet. Am längsten aber hat es unser derzeitiger Dirigent, Jan Kolck, bei uns und mit uns ausgehalten. Seit 1986 ist er souverän und engagiert dabei, das beste aus uns herauszuholen.

Anfangs bestand der Chor nur aus Männern. Später fanden mehr und mehr Musikerinnen den Weg zu uns.

Was hat sich seit 1958 so getan? Neben unzähligen Auftritten in Gottesdiensten, bei Gedenkfeiern oder auch bei fröhlichen Festen, haben wir, zunächst in unregelmäßigem Turnus, später alljährlich, Konzerte aufgeführt, die in der Gemeinde große Beachtung fanden. Und dafür haben wir immerhin schon (seit 1958 insgesamt) etwa 1.800 mal geprobt.

Herzliche Einladung zum Zuhören und Mitspielen.