Aktuelles: Unsere Gemeindeinfos

Pfarrgemeinde Freiburg-SüdwestKarte der Pfarrgemeinde Südwest mit Aufteilung der Predigtbezirke Die Evangelische Pfarrgemeinde Freiburg-Südwest umfasst die sechs Freiburger Stadtteile (Weingarten, Vauban, Merzhausen (Au, Wittnau, Sölden), Haslach, St. Georgen, Rieselfeld). Wir sind verschieden, bunt, zusammen auf dem Weg, eine Gemeinde für Sie. Entdecken Sie uns.

Wir sind Teil des Ev. Kirchenbezirks Freiburg und gehören damit zur Ev. Landeskirche in Baden.     

Gemeindebüro
Markgrafenstraße 18b
79115 Freiburg
Telefonnummer: 0761 459 69-0
E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung
Volksbank Freiburg
IBAN: DE44 6809 0000 0001 6815 08

Spendenkonto: Evang. Kirche in Freiburg
z.B. für Flüchtlingsarbeit, Musik, Jugend, Kinder, …
Sparkasse Freiburg, BIC: FRSPDE66XXX
IBAN: DE57 6805 0101 0013 7897 03
Spendenzweck: Pfarrgemeinde Südwest

Einleitung Menüpunkt

Infos über den Predigtbezirk Vauban

Allgemeine Infos

Kirche im Vauban, Vaubanallee 11, 79100 Freiburg

Pastoralreferentin Verena Scharnberg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0761-4002534

Gemeindediakonin Inge Gramling, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0761-4002543

Zuständige Pfarrerin

Pfarrerin  Miriam Jakob

email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Johnanneskirche: St. Gallerstraße 10 a, 79249 Merzhausen

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Die Mitglieder des Ökumenischen Gemeindeteams

(email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Monika Binder
Christa Gärtner
Judith Lämmerhirt
Arnd Nitsche
Susanne Scheller, Mitglied im Ältestenkreis
Johanna Vinnemann, Mitglied im Pfarrgemeinderat
Heidrun Walter

 

Infos zur OASE und den Räumlichkeiten.

 

Gemeindeleben

Unser vielfältiges Angebot zur Teilnahme und Teilhabe haben wir nach ›Zielgruppen‹ und Inhalten ein wenig strukturiert. Sie können es über das Menü links aufrufen oder über die weiterführenden Links im unteren Bereich.

Projekte Johannes

Projekte der besonderen Art leben vom Engagement besonderer Persönlichkeiten. Es grenzt schon an ein Wunder, dass wir davon in der Johannesgemeinde gleich zwei haben:

Regine Kröner:
Sie steht für ein Projekt, das schon weit über 10 Jahre im Schwung ist. Von Beruf Psychotherapeutin, ist sie vor dem Krieg in Jugoslawien dort in den Urlaub gefahren. Und nachdem es nach Beendigung dieser unsäglichen, menschenspaltenden Auseinandersetzungen wieder einigermaßen ging, urlaubte sie dort wieder. Aber mit dem Hintergrund, dort helfen zu wollen.

Sie lernte Berufskolleginnen kennen, die sie auf vom Krieg traumatisierte Menschen hinwiesen. Zurück gekommen, begann sie Spendengelder zu sammeln, die sie ca. 6-mal im Jahr nach Kroatien und Bosnien bringt. Immer in Begleitung ihrer Berufskolleginnen und direkt zu den betroffenen Menschen und Familien. Wir sind glücklich, dass etliche Menschen hier im Hexental und in Freiburg diese Arbeit regelmäßig und auch außerordentlich unterstützen. Wenn sie sich dort einreihen wollen, herzlich gerne.

Benjamin Pütter: Von der Ausbildung her ist er evangelischer Theologe, arbeitet lustigerweise aber beim Katholischen Hilfswerk MISEREOR. Bei ihm begann es, als er politisch orientierte Menschen nach Indien zu Hilfsprojekten hin führte. Dies setze er dann im Rahmen von MISEREOR fort. Und ist inzwischen über 70 mal in diesem Land gewesen. Er hat, sein Leben riskierend, mehrfach bei der Befreiung von Kindersklaven aus Teppichfabriken mitgewirkt. Er ist immer darauf geeicht, geeignete, unterstützenswerte Projekte zu finden, die er dann nachhaltig begleitet.

Seit einigen Jahren ist sein Augenmerk auf Steinbrüche gefallen. Und dort besonders auf Kinder und Jugendliche, die, um das Familieneinkommen zu sichern, mitarbeiten müssen. Das heißt, dass sie keine Schulbildung bekommen, dieses Elend also von Generation zu Generation fortgeschrieben werden müsste. Weil wir uns persönlich kennen, erzählte er uns das.

Wir in der Johannesgemeinde griffen das begeistert auf. Und innerhalb von 14 Monaten sammelten wir, dank begeisterter Kinder, Jugendlicher und Erwachsener - auch in verschiedenen Aktionen - über 16.000 €. Sie kommen nun einem Dorf –Projekt in der Nähe von Bangalore zugute. Dort können inzwischen Kinder und teilweise auch schon Jugendliche die Schule besuchen. Das bedeutet, dass sie sich dann auch in einem Beruf werden ausbilden können. Ein zweites Projekt entsteht derzeit über die Partnerorganisation GRAVIS.

Wussten sie, dass ein Großteil unserer Grabsteine aus Indien kommt. Und dort erschreckenderweise auch von Kinderhand bearbeitet wurden? XERTIFIX, so heißt die Organisation, garantiert durch ihr Siegel, dass Grabsteine ohne Kinderarbeit ausgekommen sind. Eine Initiative von Benjamin Pütter und u.a. auch vom ehemaligen Minister Norbert Blüm. Mehr unter www.xertifix.de Dass sie vielleicht darauf achten.

Auch hier, wer dieses Projekt unterstützen möchte: Herzlich gerne.

Kirche mit Kindern

»Wir sind die Kleinen in der Gemeinde, doch ohne uns geht gar nichts« … so beginnt ein Kinderlied, das den Kindern Mut machen soll und sie darin bestärkt, dass sie genauso Gemeindemitglieder sind wie die Erwachsenen. Damit sich Kinder auch außerhalb des für sie konzipierten Familiengottesdienstes als Mitglieder der Gemeinde fühlen, haben Kinder in Lukas ohne Altersbegrenzung die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Eltern jeden Gottesdienst zu besuchen. Sie beginnen den Gottesdienst zusammen mit den Erwachsenen und können nach dem zweiten Lied zu ihrem eigenen Gottesdienst – der Kirche mit Kindern – gehen (jeden Sonntag, außerhalb der Ferien).

In der Kirche mit Kindern feiern wir Gottesdienste gemeinsam. Wir beten und singen miteinander, hören biblische Geschichten und erfahren die Welt mit allen Sinnen.  Dieser Gottesdienst nimmt sowohl auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Kleinsten, als auch auf die der Größeren Rücksicht. Wir wollen etwas von Gottes Geschichte mit den Menschen hören, zusammen singen und beten, aber auch basteln und spielen. Vor dem Schlusslied kehren die Kinder wieder in den Gottesdienst zurück, damit  sie zusammen mit ihren Eltern den Segen empfangen und den Abschluss des Gottesdienstes in der Gemeinde erleben können. So können alle Kinder mit ihren Familien spüren, dass sie ihren Platz in unserer Gemeinde haben, willkommen sind und einfach dazu gehören.

 

Hinweis: Im Rahmen des »Alle unter einem Hut«-Sonntags an jedem zweiten Sonntag im Monat feiern wir eine Stunde später – um 11.00 Uhr – Gottesdienst und machen ein besonderes Kindergottesdienst-Angebot für Kinder ab 6 bis 10 Jahren: Passend für diese Altersgruppe wird zu einem biblischen Thema erzählt, gebastelt und gespielt. Für Kinder bis 6 Jahre und ihre Eltern findet der »Kindermitmachgottesdienst« statt. Dort gibt es zu einer biblischen Geschichte bewegte Aktionen für alle und ein passendes Bastelangebot. Anschließend ist die ganze Familie zu einem einfachen Mittagessen eingeladen. Es macht Freude beim gemeinsamen Essen, andere Familien näher kennen zu lernen.

Rückblick

Vielfältig und bunt ist das Gemeindeleben in der Pfarrgemeinde Südwest!

Menschen mit ganz unterschiedlichem Hintergrund und ganz verschiedenen Interessen kommen hier zusammen. Sie begegnen sich auf Augenhöhe und feiern miteinander Gottesdienst. Sie tauschen sich über Gott und die Welt aus und teilen Erlebnisse. Sie  entdecken gemeinsam, wie Glaube trägt und Gott Platz in ihrem Leben bekommt. Neugierig geworden? Dann werfen Sie einen Blick auf das Gemeindeleben, was bislang so alles in unserer Pfarrgemeinde passiert ist. Wir haben es hier in Bild und Wort zusammengestellt.

Im Menü links können Sie die Archivbeiträge ›filtern‹.

Projekte in der Pfarrgemeinde Südwest

Puetter-mit-Kindern-im-SteinbruchNächstenliebe ist ein Grundauftrag in der Bibel das führt zu vielen Möglichkeiten sich für diese Welt, seine Mitmenschen und die Gemeinschaft in der Nähe und Ferne einzusetzen. Viele Christen tun das innerhalb aber auch außerhalb unserer Pfarrgemeinde ob mit Vereins-Struktur oder als Zusammenschluss bewegter Menschen. Kirche war und ist schon immer eine gute Heimat für Ideen gewesen die die Mitmenschlichkeit auf dieser Erde zum Ziel haben.

Konkrete Projekte der Pfarrgemeinde finden Sie weiter unten. Dort finden sie Möglichkeiten diese zu unterstützen oder Ansprechpartner um diese kontaktieren.

Adventsandacht Dietrich-Bonhoeffer

 

 

Kleine Ruhe-Oasen

im Advent


Adv-Andacht


 

Eigentlich verbinden wir mit der Adventszeit Ruhe und Besinnlichkeit, aber meistens lassen wir uns doch vom vorweihnachtlichen Trubel anstecken und hetzen von Termin zu Termin.

 

Wir laden herzlich zu kleinen adventlichen Andachten ein – kleine ca. 15minutige Ruhe-Oasen im Advent – mit Liedern, Texten und Stille.

 

Die Andachten finden ab dem 1. Advent von Montag bis Freitag, jeweils um 19.00h, in der Kapelle statt.

Frauentreff Dietrich-Bonhoeffer

...

Flötenkreis Lukas

Der Flötenkreis findet wegen Krankheit der Leiterin zur Zeit nicht statt.

Einrichtungen Johannes

...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok