Der grüne Gockel

„Hinweis

Die Bewahrung der Schöpfung ist eine Kernaufgabe der Kirche. Deshalb hat sich die Pfarrgemeinde Südwest 2014 auf den Weg zum Grünen Gockel gemacht.

Was ist der Grüne Gockel überhaupt?gruener gockel

Der Grüne Gockel (GG) ist ein System zur Erfassung, Bewertung und Reduzierung der Umweltbelastung durch die Kirchengemeinden. Das umfasst z.B. den Verbrauch von Heizenergie, Strom, Wasser und Papier, die Abfallmengen, die Einkaufsgewohnheiten, die Nutzung von Fahrzeugen usw. Die Idee ist, sich bewusst zu werden, welche Auswirkungen das eigene Handeln auf die Umwelt hat und -natürlich- wie wir umweltverträglicher leben können.

Was haben wir bisher gemacht?

Aus den 5 Predigtbezirken plus Diakonieverein haben sich 12 – 15 Personen zum sog. „Umweltteam“ zusammengeschlossen und sich anfangs monatlich einmal getroffen.

Im März 2015 fand der Auftaktgottesdienst statt. Dort wurde die Gemeinde informiert was es mit dem Grünen Gockel auf sich hat.

Dann wurden die sog. „Umweltleitlinien“ (siehe link) erstellt. Darin ist ausgeführt, dass wir die Bewahrung der Schöpfung als Kernaufgabe der Kirche verstehen und uns deshalb dafür einsetzen wollen.

Um den Status Quo beim Energie- und Wasserverbrauch festzustellen werden regelmäßig in allen Gebäuden die Zähler abgelesen. Die Daten werden in einem PC-System (Avanti) erfasst und sind dort auswertbar.

Außerdem haben wir Begehungen gemacht in (fast) allen Gebäuden – Kirchen, Gemeindehäuser, Kitas - um dort den aktuellen Stand der Räumlichkeiten und des Nutzerverhaltens festzustellen.

Auf Grundlage dieser Ergebnisse und der persönlichen Möglichkeiten der Mitglieder im Umweltteam haben hat jeder Predigtbezirk spezielle Maßnahmen geplant, wie der Energiebedarf und der CO2-Ausstoß im eigenen Bezirk verringert werden kann. Z.B. Energie- und Stromsparen, Abfallvermeidung, öko-fair-sozialer Einkauf, nachhaltige Mobilität und die Sensibilisierung von Kindern und Erwachsenen beim Thema Umwelt.

In der sog. „Umwelterklärung“ (siehe link) ist sind diese Maßnahmen verbindlich festgehalten. Die Durchführung der geplanten Maßnahmen wird in regelmäßigen Abständen überprüft.

Im November 2016 wurde die Pfarrgemeinde Südwest zertifiziert und erhielt die Plakette vom Grünen Gockel. Das wurde in einem Gottesdienst feierlich begangen. Alle 4 Jahre muss die Zertifizierung erneuert werden.

Unterstützung von außen

Die Betreuung der GG-Arbeit erfolgt durch Herrn Witthoeft-Mühlmann vom Büro für Umwelt und Energie (BUE) in Karlsruhe. Er war fast bei jeder Sitzung des Umweltteams dabei und bringt sehr viel Erfahrung ein von den anderen 100 GG-Gemeinden in Baden.

Einladung an alle!

Egal ob jung oder alt, klein oder groß, wenn Ihnen die Bewahrung der Schöpfung ebenfalls am Herzen liegt, können Sie gerne ihre Anliegen einbringen oder einfach im Umweltteam mitmachen!
Wir treffen uns jetzt nur noch 2 mal jährlich um den Stand unserer Maßnahmen zu besprechen. Aber es gibt zwischendurch Vorträge, Fortbildungen und kleinere Arbeitsgruppen zu bestimmten Themen.

Kommen Sie einfach auf uns zu!
Der Umweltbeauftragte Benjamin Beck (Tel. 0151 / 269 999 489)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok